Archiv 2014


2014. EIN TOLLES JAHR GEHT ZU ENDE

Das Jahr 2014 war ein sehr ereignisreiches Jahr für die Fachschaft Taekwondo. Die erfolgreiche Heimkehr vom 2. Oppenweher Nachwuchsturnier im Juni sowie die Ausrichtung des ersten eigenen Nachwuchsturnieres im September, das im Nachgang bis heute durchweg positive Resonanz beschert. Seit den Deutschen Einzelmeisterschaften in Nienburg stellt die Fachschaft mit Maik Blömer den deutschen Meister der IBF im Kampf und im Dezember ging unsere erste eigene Vereinsmeisterschaft zu Ende.

Viele spannende Lehrgänge: Robert Brutzer besuchte uns und unterrichtete in vier Lehrgängen Street Combat. Die Einladung von Bernd Große-Daldrup führte uns nach Nottuln, wo Mario Schapp aus San Diego unseren Nachwuchs tyrannensicher... Bully Proof machte.

Während der zwei Kup-Prüfungen des Jahres zeigten unsere Schüler hervorragende Leistungen. Nun wechseln viele von ihnen in die zuletzt recht spärlich besetzte Fortgeschrittenenabteilung und werden dieser ab Beginn des neuen Jahres neues Leben einhauchen. Einige der Schüler begannen ihre Kampfsport-Karriere bereits in der Bonsai-Gruppe, die sich gegenwärtig großen Zulaufs erfreut. Sie werden eines Tages behaupten können, Taekwondo von der Pike auf gelernt zu haben.

Ein großer Dank an alle Mitglieder für das zurückliegende Jahr!


Vereinsmeisterschaft Fachschaft Taekwondo TuS Laer 08. v.l.n.r. Trainer Florian Reisch, Sam Willemsen, Maik Blömer, Tom Lülff, Nico Blömer, Tom Blömer, Joshua-Elias Böking, Trainer Thomas Böking
v.l.n.r. Trainer Florian Reisch, Sam Willemsen, Maik Blömer, Tom Lülff, Nico Blömer, Tom Blömer, Joshua-Elias Böking, Trainer Thomas Böking

VEREINSMEISTER STEHEN FEST

Die Vereinsmeisterschaft wurde im September dieses Jahres in der Kinder- und Jugendabteilung der Fachschaft ins Leben gerufen und fand nach insgesamt 30 Kämpfen am 17.12.2014 mit der Siegerehrung bei der die Vereinspokale überreicht wurden ihren Abschluß. Die ersten Vereinsmeister der Fachschaft Taekwondo stehen damit nun fest: Erstplatzierungen und damit stolze Meister ihrer Gewichtsklassen sind Joshua-Elias Böking und Tom Lülff. Zweitplatzierungen erreichten Tom und Nico Blömer. Die dritten Plätze gingen an Sam Willemsen und Maik Blömer.

Da es sehr viel positive Resonanz gab, wird die Meisterschaft künftig auch auf die Fortgeschrittenenabteilung ausgeweitet. Erster Kampftag wird bereits der 07.01.2015 sein und es wird in vier Pools bis in die höchsten Gewichtsklassen der Fachschaft um den Vereinspokal gekämpft werden. Die Fachschaft sieht damit einer Spannung versprechenden Saison entgegen.


KUP-PRÜFUNG WINTER 2014

Am vergangenen Freitag (12.12.2014) fand in der Fachschaft Taekwondo die zweite Kup-Prüfung dieses Jahres. 21 Schülerinnen und Schüler zeigten hierbei beeindruckende Leistungen. Das Programm der Prüfung führte über die jeweiligen Formenläufe (Tul) und den Grundtechniken (Gibon Yonsup) zu den Schrittkämpfen (Matsoki). Für die höheren Graduierungen wurde das Programm um Bruchtest (Kyok-Pa) und Selbstverteidigung (Hosinsul), mitunter auch gegen Stock und Messer, ergänzt.


Die neuen Farbgurte in unserer Fachschaft

 

9. Kup (weiß mit gelben Streifen)

Marie-Sophie Benna

Sophia-Emilia Böking

Dominik Wiebe

 

8. Kup (Gelbgurt)

Anneke Benna

Jaro Winkelmann

Louis Wiebe

Michael den Hartog

Sofian Hizlitürk

Tom Blömer

 

7. Kup (gelb mit grünem Streifen)

Nico Blömer

Paul Nacke

Shahruh Nuriddinov (zuvor 10. Kup)

 

6. Kup (Grüngurt)

Maik Blömer

Tanja Lülff

Tom Lülff

 

5. Kup (grün mit blauem Streifen)

Joshua-Elias Böking

Carmen Daniela Böking

Emil Scholz (zuvor 7. Kup)

 

1. Kup (braun-schwarz) und damit Dan-Anwärter

Jan-Gerrit Krabbe

Maximilian Bagus

Sam Willemsen

 

Die Prüfer Rolf Harder, Bernard Cohausz und Thomas Böking machten keinen Hehl daraus, daß ihnen hiermit eine Prüfung der Extraklasse gezeigt wurde. Selten in den vergangenen Jahren wurden solche Spitzenleistungen bei einer Schülerprüfung erreicht.

Das Prüferteam hob vor allem die großartige Leistung von Emil Scholz hervor, der den grünen Gurt übersprungen und von nun an direkt den grün-blauen tragen darf. Mit absolut beeindruckenden Leistungen überzeugte auch Shahruh Nuriddinov, der erst seit Oktober Schüler der Fachschaft ist. Shahruh zeigte in den vergangenen Monaten neben außergewöhnlichen Lerneifer auch sein großes Talent. Die Prüfer honorierten das mit dem 7. Kup und Shahruh wird nun direkt den gelb-grünen Gurt tragen dürfen.

Die mit Abstand beste Prüfung aber legte in diesem Jahr Sam Willemsen ab, der nun mehr als verdient den 1. Kup trägt. Für Sam gab es nicht mehr die Möglichkeit einen Gurt zu überspringen und er bereitet sich von nun an auf seine Dan- bzw. Poom-Prüfung vor.


Herzlichen Glückwunsch und Dank vom stolzen Trainerteam an die Prüflinge!


STREET COMBAT - SITUATIONSBEZOGENE SELBSTVERTEIDIGUNG

Robert Brutzer (Head Instructor Street Combat und 4. Dan Kickboxen) zeigte am vergangenen Samstag (29.11.2014) wieder einmal anschaulich die Möglichkeiten des Street Combat im realen Einsatz: der Einbrecher in den eigenen vier Wänden, der Vergewaltiger, der im Park auflauert. Raubüberfall. Unschöne Situationen, die intuitives und effektives Handeln erfordern.

Vorangehend gab es diesmal einen kurzen theoretischen Teil, wobei vor allem die fundamentalen Verhaltensmuster in solchen Situationen zur Sprache kamen. Danach ging es dann in die Praxis, die für die fast 30 Teilnehmer des Lehrgangs mitunter durchaus schmerzhaft war. Doch nur so läßt sich realistische Selbstverteidigung effektiv trainieren und erlernen. Geht es im Kern doch immer darum, den Gegner zu verletzen und sich selbst und vielleicht auch die eigene Familie in Sicherheit zu bringen. Den Held zu spielen ist üblicherweise fehl am Platze. Eine Lehre, die den Teilnehmern dieses überaus spannenden Lehrgangs mit auf den Weg gegeben wurde.


MAIK BLÖMER DEUTSCHER MEISTER IM SEMI-KONTAKT KAMPF

Am Samstag den 08.11.2014 fanden in Nienburg an der Weser die diesjährigen Deutschen Einzelmeisterschaften im Semi-Kontakt und Leichtkontakt Kampf sowie Kata (Formenlauf) der International Budo Federation Deutschland (IBF) statt. Über 100 Sportler fanden sich zu diesem Anlass ein um die neuen Deutschen Meister zu ermitteln. Die Fachschaft Taekwondo des TuS Laer 08 e.V. reiste mit sieben Kämpfern an und freut sich, mit Maik Blömer den neuen Deutschen Meister der IBF stellen zu dürfen. Maik zeigte bei seiner ersten Turnierteilnahme mit Willen und Technik in drei Kämpfen klare Dominanz über seine Gegner und trägt seinen Titel nun mit Fug und Recht. Florian Reisch errang in zwei sehr dynamischen Kämpfen den Titel des Deutschen Vizemeisters und Louisa-Magdalena Böking sicherte sich in einem sehr starken Pool den dritten Platz.

Der Coach und Trainer der Laerer Kämpfer Thomas Böking zeigte sich im Anschluss des Turnieres zufrieden mit den sehr guten Leistungen seiner Schützlinge, die sich ihre Titel bei diesem Turnier trotz vieler Widrigkeiten redlich verdient haben. Die Fachschaft wird auch weiterhin auf den großen nationalen und internationalen Turnieren vertreten und im nächsten Jahr gar selbst Ausrichter der Weltmeisterschaft sein. Mit Hinblick auf die starke Kinder- und Jugendabteilung wird sich für die nähere Zukunft jedoch die Konzentration auf die Teilnahme an sowie die Ausrichtung von Nachwuchsturnieren richten, so der Coach.


NERVENDRUCKPUNKTE IN PRAKTISCHER ANWENDUNG (KYUSHO)

Am Samstag den 01.11.2014 wurde von der KSG Jung-Do-Kwan in Bad Essen ein Lehrgang zum Thema „Manipulation von Nervendruckpunkten" mit Prof. Rick Clark aus den USA angeboten. Durch die überschaubare Teilnehmerzahl von nur 10 Personen wurde der Lehrgang zu einem sehr intensiven und lehrreichen Erlebnis an dem auch drei Mitglieder der Fachschaft Taekwondo des TuS Laer 08 e.V. teilnahmen.

Ao Denkou Jitsu bezeichnet den Stil der Kampfkunst der von Prof. Rick Clark entwickelt und gelehrt wird. „Ao Denkou“ kann mit „Blauer Blitz“ übersetzt werden, wobei „Blitz“ die Wahrnehmung beschreibt, die intensiv gespürt wird, wenn entsprechende Nervendruckpunkte (vital points) manipuliert werden. Diese Manipulation führt zu einer Handlungs- und Kampfunfähigkeit eines Angreifers. Prof. Clark zeigte anfangs einige leicht zu findende Druckpunkte und führte deren Bearbeitung vor. In den anschließenden Partnerübungen ließ sich dann das selbstständige Auffinden des jeweiligen Druckpunkts und die Effektivität der Technik umgehend im spontanen Wechsel des Gesichtsausdrucks des Partners ablesen. Weiterhin wurden auch anspruchsvollere Finger-, Handgelenks- und Ellenbogenhebel erlernt und Prof. Clark erklärte hierbei auch die Nutzung der Bewegungsabläufe einiger Blocktechniken des Taekwondo zum Einsetzen der Hebeltechniken sowie zum schnellen Erreichen entsprechender Druckpunkte.

Prof. Rick Clark trainiert und studiert seit 1962 im Bereich der Kampfkunst. Er trainierte bei einer Vielzahl von Lehrern in unterschiedlichen Disziplinen und Stilen. Er vertritt die Methodik einer Mischung und Integration verschiedener Kampfkunststile und besitzt mittlerweile das eindrucksvolle Repertoire folgender Qualifikationen: 8. Dan Ryukyu Kempo, 7. Dan Tae Kwan Do Chung Do Kwan, 7. Dan Ju-Jitsu, 5. Dan Judo, 3. Dan Modern Arnis, 1. Dan Hapkido. Darüber hinaus ist Prof. Clark in Fällen von Gewaltanwendung durch die Polizei als Sachverständiger für das amerikanische Bundesgericht tätig. Er besitzt einen Studienabschluss in Kriminologie und trainiert lokale und staatliche Polizeieinheiten.

Um viele Erfahrungen reicher und in Kenntnis zahlreicher empfindlicher Körperstellen kehrten Emil Scholz, Florian Reisch und Stefan Isfording am Samstagnachmittag heim. Die erworbenen Kenntnisse werden während der kommenden Trainingseinheiten an die Mitglieder der Fachschaft weitergegeben.

Dank an Marzel Heitmeyer für die Einladung und die Fotos.


TECHNIK UND TAKTIK IN OSNABRÜCK

Am Samstag den 11.10.2014 wurde vom RaSpo Osnabrück ein Semi-Kontakt Lehrgang mit Großmeister Stefan Lange (4. Dan Taekwondo) angeboten. Unter den insgesamt nur 16 Teilnehmern aus Osnabrück und Bad Rothenfelde nahmen auch vier Mitglieder der Fachschaft Taekwondo des TuS Laer 08 e.V. teil. In den gut drei Stunden Lehrgangsdauer konnte aufgrund der kleinen Teilnehmerzahl ein Intensivtraining durchgeführt werden, bei dem neben kombinatorisches Techniktraining auch taktisches Verhalten in Wettkampfsituationen trainiert wurde. Um viele Erfahrungen reicher kehrten in den frühen Abendstunden Jaro Winkelmann, Louisa-Magdalena und Joshua-Elias Böking sowie Florian Reisch als Leiter des Kampftrainings der Fachschaft heim. Dank an Jan Niclaus vom RaSpo für die Einladung und die Fotos.


1. LAERER NACHWUCHSTURNIER WAR EIN VOLLER ERFOLG

Erstmals auch Disziplin Bruchtest im Programm

Am vergangenen Samstag (20.09.2014) richtete die Fachschaft Taekwondo des TuS Laer 08 e.V. ihr erstes großes Nachwuchsturnier aus. Die eingeladenen Vereine  schickten insgesamt 50 Kämpfer, die sich dem sportlichen Vergleichskampf in den Disziplinen Formenlauf, Kampf und Bruchtest stellten. Während erstere eher zum Standardprogramm auf solchen Turniere zählen, feierte die Fachschaft mit der Disziplin Bruchtest (Kyok-Pa) eine Premiere.  24 Sportler traten an, um mit jeweils einer Fuß- sowie einer Handtechnik ein Holzbrett zu zertrümmern. Bewertet wurde die korrekte Durchführung und der Erfolg der jeweiligen Technik. Als Laerer Teilnehmer sicherte sich Emil Scholz den 2. Platz. Maximilian Bagus erreichte den 3. und Jaro Winkelmann den 4. Platz.

In der Kategorie Formenlauf ging, wie auch schon auf dem Oppenweher Nachwuchsturnier im Juni dieses Jahres, der 2. Platz an Carolina Willemsen. Emil Scholz war erneut unter den siegreichen Kämpfern und erzielte nach einem Stechen den 4. Platz.

In der Disziplin Kampf wurden alle Sportler nach ihrer Körpergröße in fünf verschiedene Pools eingeteilt. Hier glänzte die Laerer Fraktion in besonderem Maße, denn sie sicherte sich vier von fünf möglichen ersten Plätzen und schaffte es in einem Pool sogar gleich alle Plätze zu belegen. Die ersten Plätze gingen hierbei an Joshua-Elias Böking und Tom Lülff sowie an Emil Scholz und Jaro Winkelmann. Jaro, für den es wie auch für Emil die erste Turnierteilnahme war, erkämpfte sich in einem dramatischen Finalkampf absolut verdient seinen Titel. Louisa-Magdalena Böking erreichte in einem insgesamt starken Pool den 2. Platz. Maik Blömer sowie Carlin Westerkamp erreichten dritte Plätze und Nico Blömer einen vierten.

An der großen Anzahl der Platzierungen lässt sich die hohe Qualität der Ausbildung in der Fachschaft ablesen. Hierüber freuten sich besonders der Leiter der Kinder- und Jugendabteilung und Initiator des Turnieres Thomas Böking und der Fachschaftsvorsitzende Rolf Harder mit seinem Stellvertreter Bernard Cohausz. Das Turnier bescherte den Veranstaltern durchweg positive Resonanz und es ist schon jetzt klar, daß es im kommenden Jahr eine Neuauflage dieser Veranstaltung geben wird.

Download
Ergebnis- und Teilnahmeliste
1. Laerer Nachwuchsturnier am 20.09.2014
Ergebnisliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.2 KB

UNSER NACHWUCHSTURNIER GEHT IN DIE HEIßE PHASE

So liebe Leute! Es ist angerichtet! Alle Vorbereitungen für unser großes Nachwuchsturnier sind getroffen. Die Halle ist hergerichtet, die Kampfflächen sind abgeklebt. Unser sensationelles neues Siegerpodest ist erstmals aufgestellt worden. Danke lieber Florian Reisch für dieses sagenhafte Machwerk!
Und jetzt freuen wir uns auf unsere Gäste, auf ein sicherlich tolles Turnier und auf das vereinsinterne Grillfest im Vereinsheim am Turnierabend. Schon jetzt vielen Dank an alle Helfer, Kampfrichter und Sportler.
Zuschauer sind herzlich wilkommen! Ab 10:00 treten 24 Sportler in der Disziplin Formenlauf (Tul, Hyeong) an. Danach geht es in die Disziplin Kampf, der sich 36 Sportler stellen werden. Krönender Abschluß - und hier sind wir Pioniere - wird die Diziplin Bruchtest sein. 20 Kinder und Jugendliche werden hierbei Holzbretter unterschiedlicher Stärken mit jeweils einer Fuß- und einer Handtechnik zertrümmern.


STRAßENKAMPF IN LAER

Schwinger mit der Faust, Griffe ans Revers, der klassische Schwitzkasten oder auch Übergriffe mit Stöcken. Situationen, die man nicht erleben möchte. Wie man sich hiergegen effektiv zur Wehr setzen kann, zeigte Robert Brutzer (Head Instructor Street Combat und 4. Dan Kickboxen), der am 06.09.2014 in der Fachschaft Taekwondo zu Gast war.

Die Lehrgänge mit Robert finden regelmäßig bis zu vier Mal im Jahr in Laer statt und stellen eine wertvolle Ergänzung des Hosinsuls (Selbstverteidigung) im traditionellen Taekwondo dar. Der nächste Lehrgang dieser Art wird bereits am 29.11.2014 wieder angeboten.


Saisonabschluss 02.07.2014
Saisonabschluss 02.07.2014

SAISONABSCHLUß

Nach einem lockeren Training, das diesmal ganz im Zeichen der Selbstverteidigung für Kinder stand, erhielten die Absolventen der Sommerprüfung ihre Urkunden aus der Hand ihres Meisters Thomas Böking und durften erstmals ihre neuen Gurte tragen.

Zeitgleich wurde draußen bereits der Saisonabschluss mit Grillwürsten, Grillsteaks, Salaten und Getränken vorbereitet. Bis in die Abendstunden hinein wurde so der Abschluss der erfolgreichen Saison gefeiert.


Kup-Prüfung 27.06.2014
Kup-Prüfung 27.06.2014

KUP-PRÜFUNGEN SOMMER 2014

Am Nachmittag des 27. Juni absolvierten vierzehn Schülerinnen und Schüler unter den kritischen Blicken der Prüfer Rolf Harder und Thomas Böking ihre Prüfung in der Disziplin Taekwondo und erreichten allesamt mit zum Teil beachtlichen Leistungen ihre jeweils nächste Graduierung.

 

Im Nachgang der Prüfung würdigte das Prüferteam insbesondere die hervorragenden Leistungen von Tom Lülff sowie Carolina und Sam Willemsen, die mit besonders präzisen Techniken überzeugten.

 

Folgende Schüler haben sich ihren neuen Gurt redlich (!) verdient:

  • Weiß-Gelb (9. Kup): Anneke Benna, Jaro Winkelmann, Sofian Hizlitürk, Louis Wiebe und Tom Blömer.
  • Gelb (8. Kup): Nico Blömer
  • Gelb-Grün (7. Kup): Maik Blömer, Marvin Spliethoff, Tanja und Tom Lülff
  • Grün (6. Kup): Carolina Willemsen und Carlin Westerkamp
  • Blau-Braun (3. Kup): Uwe Minker und Janik Eickholt
  • Braun (2. Kup): Sam Willemsen und Maximilian Bagus

Das durchweg positive Ergebnis dieser Prüfung zeigt, daß sich Fleiß und Lerneifer in dieser Kampfkunst auszahlen und das sich die Lehre in unserer Fachschaft auf hohem Niveau befindet.

Glückwunsch an alle Absolventen! Rolf und Thomas.


KYU-PRÜFUNGEN IM ALL-STYLE KARATE

In kleinem Rahmen fand am 25.06.2014 die Kyu-Prüfung im All-Style-Karate statt. Neben verschiedener Schrittfolgen zeigten die Prüflinge auch Block- und Angriffstechniken sowie Selbstverteidigung gegen Festhalte- und Würgeangriffe.

Neue Träger des 2. Kyus im All-Style-Karate und damit Blaugurte sind Thomas Böking, Florian Reisch und Stefan Isfording.


Oppenwehe 07.06.2014
Oppenwehe 07.06.2014

LAERER FEIERN RIESENERFOLG IN OPPENWEHE

Am Pfingstsamstag nahm die Fachschaft mit acht Kämpfern am Oppenweher Nachwuchsturnier teil und kehrte mit sagenhaften sieben Titeln wieder heim! Bei strahlendem Sonnenschein fand das Turnier in diesem Jahr Open-Air statt, was jedoch zu einer beträchtlichen Aufheizung der zur Kampffläche ausgelegten Matten führte. Der Kampfeswille aber siegte und am Ende stand dieser große Erfolg, der wieder einmal zeigt, daß sich die ausgezeichnet ausgebildeten Laerer Kämpfer mit ihren Leistungen keinesfalls zu verstecken brauchen.

Sambo Matsoki

Ein Abonnement auf den ersten Platz hat bereits Maximilian Bagus, der seinen Titel aus dem vergangenen Jahr in der Disziplin Dreischrittkampf (Sambo Matsoki) verteidigte.

Kampf

Mit einer außergewöhnlichen Leistung sicherte sich Joshua-Elias Böking in diesem Jahr den ersten Platz in der Disziplin Kampf indem er seinen Gegner im Finalkampf geradezu überrollte. Carlin Westerkamp verteidigte zudem ihren ersten Platz aus dem Vorjahr in einem dramatischen Finale gegen Sam Willemsen. In diesem Pool wanderte demnach sowohl der erste als auch der zweite Platz nach Laer. Tom Lülff musste nach einem groben Foul verletzungsbedingt aufgeben, erreichte aber dennoch den vierten Platz in einem alters- und größenmäßig überlegenen Pool.

Tul

Eine besondere Freude machten in diesem Jahr Carolina Willemsen und Tanja Lülff, die sich mit einer jeweils hervorragenden Leistung den zweiten sowie dritten Platz im Formenbereich sicherten. Ein großes Ereignis, denn dies war für die beiden jungen Kämpferinnen die erste Turnierteilnahme.


Martial Arts Day 24.05.2014
Martial Arts Day 24.05.2014

MARTIAL ARTS DAY IN DORSTEN

Mit fast 30 Seminarteilnehmern rückte die Fachschaft Taekwondo beim diesjährigen Martial Arts Day in Dorsten an. In verschiedenen Workshops gab es ein vielfältiges Angebot zum Mitmachen und Hineinschnuppern. Die Fachschaftsmitglieder nutzten die Zeit des fünfstündigen Großseminars um in traditionelle Kampfkünste wie das Shaolin Kung-Fu mit dem Shaolinmönch Shi Yan Rui einzutauchen aber auch um den Bereich des Nahkampfes mit dem israelischen Krav Maga oder dem Anti Terror Kampf auszuprobieren.

Im Umfeld der Kampfkünste gab es aber auch ein reichhaltiges Angebot für die Kleinen. Bei den Martial Arts Day Championships erreichte Tom Lülff den 3. Platz für den höchsten Tritt. Einen 1. Platz erkämpfte sich Ralfs Aleksandrovs in der Disziplin „Team Battle“. Gleich zweimal war die Fachschaft mit dem lautesten Kampfschrei vertreten. Marie-Sophie Benna belegte den 2. Platz. Sophia-Emilia Böking mit mehr als 129 dB den 1. Platz! :-)

Nach Ende der Seminarzeit, wurde die Fachschaft als eine der teilnehmerstärksten Gruppen des Martial Arts Days mit einem Großpokal geehrt.


Bully Proof 17.05.2014
Bully Proof 17.05.2014

BULLY-PROOF...

...tyrannensicher. Immer wieder kommt es vor, daß Kindern in der Schule oder in ihrer Freizeit von ihresgleichen übel mitgespielt wird. Stichwörter wie "abzocken" oder gar "Mobbing" sprechen allein schon Bände und bedürfen keiner weiteren Erläuterung. Das Bully-Proof Programm setzt hier an. Entwickelt aus dem Gracie- oder auch Brazilian-Jiu Jitsu vermittelt es Kindern, wie sie sich verhalten und wehren können. Beginnend mit dem einfachen Versuch der Deeskalation bis hin zur effektiven Abwehr von Angriffen, wenn ein Deeskalationsversuch scheitert.

Tutor in diesem überaus wertvollen Lehrgang war Mario Schapp, der eigens aus San Diego (USA) anreiste und unter anderem der Einladung von Großmeister Bernd Große-Daldrup folgte. Die Kinder- und Jugendabteilung der Fachschaft Taekwondo nahm mit mehreren Kindern an der Veranstaltung in Nottuln teil. Wie immer gelang es Mario, die Kinder mitzureißen und ihnen wichtige Inhalte mit viel Spaß und Freude zu vermitteln.

Die Kinder- und Jugendabteilung der Fachschaft bedankt sich bei den Baumberger Taekwondo Freunden e.V. für die freundliche Einladung!


Street Combat 10.05.2014
Street Combat 10.05.2014

SELBSTVERTEIDIGUNG MIT ALLTAGSGEGENSTÄNDEN UND IMPROVISIERTEN WAFFEN

Schützenfest und Kirmes, Parkhaus und einsamer Waldweg… nur vier von zahlreichen Beispielen, wo es zuweilen zu gefährlichen Situationen kommen kann. Doch wie schütze ich mich in einer solchen Situation vor Übergriffen? Selbst einfache Dinge wie zum Beispiel eine Illustrierte oder ein Buch können - richtig eingesetzt - zu einer harten Waffe werden. Gleiches gilt für Schlüsselbund, Kuli, Feuerzeug oder Lippenstift. Kurzum: nahezu alles was jeder von uns täglich bei sich trägt…

Am Samstag (10.05.2014) folgte Robert Brutzer (Head-Instructor Street Combat und 4. Dan Kickboxen) wieder einmal der Einladung der Fachschaft Taekwondo und demonstrierte den zahlreichen interessierten Teilnehmern des Lehrganges eindrucksvoll die vielfältigen Möglichkeiten der Selbstverteidigung mit solchen improvisierten Waffen.


Street Combat 15.02.2014
Street Combat 15.02.2014

STREET COMBAT MIT ROBERT BRUTZER

Drei Stunden bewaffnete und unbewaffnete Selbstverteidigung gegen Faust und Messerangriffe. Wer nicht dabei war, hat auf jeden Fall etwas verpasst. Diejenigen, die dabei waren, konnten wertvolles Wissen nicht nur für künftige Prüfungen sammeln...


Kali Concepts 23.03.2014
Kali Concepts 23.03.2014

PHILIPPINISCHE KAMPFKUNST IN LAER

Kali Concepts mit Thorsten Isringhausen und Karsten Klemme. Selbstverteidigung... oder besser Selbsterhaltung gegen Messer- und Stockangriffe. Ein Lehrgang der Extraklasse!


Archiv 2013


Weihnachtstraining am 20.12.2013
Weihnachtstraining am 20.12.2013

GROßES TRAINING FÜR KLEINE LEUTE

Am Freitag den 20. Dezember fand in unserer Fachschaft das letzte Kindertraining dieses Jahres statt. Für die fast 25 anwesenden Kinder gab es deshalb ein ganz besonderes Programm. Trainer Stefan Isfording bekleidete sich mit einem voll gepolsterten Anzug als „schwarzer Mann“ und die Kinder setzten sich mit den im Training eingeübten Selbstverteidigungs-Techniken gegen seine Angriffe zur Wehr. Nach einem lustigen Ballspiel ging es dann nahtlos zum Weihnachtsbüffet mit Süßigkeiten, Keksen und Getränken über. Ein gelungener und spaßiger Abschluss des Jahres in der Kinder- und Jugendabteilung der Fachschaft.

 

Wir erwarten alle Kinder gesund und munter zum ersten Training des neuen Jahres am 08. Januar 2014 zurück.

 

Die Trainer der Kinder- und Jugendabteilung.


Dan-Prüfung am 15.12.2013
Dan-Prüfung am 15.12.2013

DAN-PRÜFUNG AM 15.12.2013

Nach sieben Stunden harter Prüfung, hat der Leiter der Kinder- und Jugendabteilung, Thomas Böking, aus der Hand des Prüfungsvorsitzenden Großmeisters Rolf Harder, den schwarzen Gürtel erhalten. Nach nunmehr fünf Jahren intensiver Vorbereitung ein großer persönlicher Erfolg für Thomas. Im Namen der Abteilung Taekwon-Do die herzlichsten Glückwünsche zu diesem schönen Weihnachtsgeschenk, das Thomas sich selbst bereitete.

 

Rolf Harder


Kup-Prüfung am 07.12.2013
Kup-Prüfung am 07.12.2013

KUP-PRÜFUNG AM 07.12.2013

Nach zwei anstrengenden Stunden durften sich die Absolventen der diesjährigen Winter-Kup-Prüfung über ihre neuen Graduierungen freuen.

 

Die neuen Farbgurte in unserer Fachschaft im Einzelnen:

  • Weiß-Gelb (9. Kup): Michael den Hartog und Nico Blömer
  • Gelb (8. Kup): Emil Scholz, Maik Blömer, Leon und Marvin Spliethoff, Tanja und Tom Lülff
  • Gelb-Grün (7. Kup): Roberts Ernstons, Pia Gubbels
  • Grün (6. Kup): Carmen Böking
  • Grün-Blau (5. Kup): Juliane Küchenhoff
  • Blau (4. Kup): Alina Merschformann, Janik Eickholt und Uwe Minker
  • Blau-Braun (3. Kup): Lara und Sam Willemsen und Maximilian Bagus
  • Braun (2. Kup): Louisa-Magdalena Böking

Besonders erfreulich waren die nahezu durchweg guten Leistungen bei dieser Prüfung!

 

Herzlichen Glückwunsch an alle!


Oppenwehe 18.05.2013
Oppenwehe 18.05.2013

GROßER ERFOLG FÜR DEN NACHWUCHS DER FACHSCHAFT TAEKWONDO

In den späten Nachmittagsstunden kehrte die Abordnung der Jugendabteilung der Fachschaft Taekwondo mit zahlreichen Titeln vom Oppenweher Turnier zurück.

Mit einer sehr guten Leistung erkämpfte sich Carlin Westerkamp den 1. Platz in der Disziplin Kampf bei ihrer gleichzeitig ersten Turnierteilnahme sowie Maximilian Glodzinski, der ebenfalls mit einer souveränen Leistung überzeugte. Eine gute Zweitplatzierung gab es für Joshua-Elias Böking. Zudem sicherte sich Marvin Kottig in einer insgesamt sehr starken Gruppe den 3. Platz.

Einen weiteren 1. Platz erzielte Maximilian Bagus mit einer hervorragenden Leistung in der Disziplin Sambo Matsoki (Dreischrittkampf).

Als Trainer der Jugendabteilung freute sich Thomas Böking, der als Coach an der Kampffläche agierte, besonders über die tolle Leistung seiner Schützlinge.